Verfasst von: cu30000 | 30. Dezember 2008

Disc Commander viel zu stark (Beweis 2)

Diesmal ohne Spielfehler. Trotzdem chancenlos, trotz Krähe auf Starthand…

Wenn Konami Disco nicht verbietet im Jänner, werden wir bald ein sehr lustiges Meta haben.

Video in hoher Qualität ansehen

Advertisements

Responses

  1. Als ich deine Spiele angeschaut hab, ist mir was aufgefallen. Du spielst nie Zauber/Fallen verdeckt bzw nie so früh, wieso? ^^

    Wenn der gegner mal Storm oder MST hat, geht die Karte doch eh kaputt, also lieber zu früh setzten, als zu spät, nur so als kleienr tipp. xD

  2. naja, es kommt sehr auf die Karte an und aufs Gefühl und auf den Gegner. Man kann sowas nicht erklären eigentlich.

    Sturm setze ich manchmal. Man lebt halt davon vielleicht auch, dass man unberechenbar spielt.

    Aber ich denk auch an Brecher oder Lyla oder Gladis.

    Und an Sturm vom Gegner im Early Game (den er meistens hat, wenn er anfangt und nichts setzt in seine Z/F-Zone), und der DD ist oder den er nicht spielt, wenn er selbst was gesetzt hat, und nicht unbedingt 1:1 machen würde.

    naja, wie gesagt, ygo ist zu kompliziert, als das man es auch immer richtig machen könnte, kommt auch auf den spielstil an.

    ich fahre sehr gut, wenn ich im ersten zug nur 1 karte spiele/setze (meistens monster). da kann man fast noch nichts falsch machen. reaper kann natürlich auch immer passieren, aber besser, als man kassiert möbius oder sturm.

    es ist ja auch wichtig, dass man dann auch noch fallen hat später im mid game u end game, um weiter bluffen zu können.

    obwohl wiederum der gegner erst mal ungestört mit seinen monstern präsenz aufbauen kann im early game, wenn man nix setzt. es ist echt schwer da strategisch was zu erklären, weils auch unterschiedliche strategien für unterschiedliche decks gibt. man muss sich halt am besten sehr genau überlegen, wann man druck auf den gegner ausüben will mit seiner z/f-zone. manchmal kann man ohnehin nix machen, da hat der gegner eine hand wo man fast keine chance hat.

    denk auch an gorz, und was dein gegner denkt, wenn du nix gesetzt hast.

    tausend sachen gibts da, die man sowieso nie alle bedenkt, außer man ist schon sehr gut.

  3. Ich versteh dich da sehr gut. Nur 2 Sachen möchte ich noch erwähnen.

    Wenn der gegner reaper spielt und damit erfolgreicht angreift machst du minus eins. Bei einem Storm, den der gegenr auf deine Karte spielst, macht er nur ausgleich,a slo 1 zu 1. Zudem weißt du nun, dass der gegenr keinen storm mehr hat und so kannst du schön weitere Fallen legen ohne wirklich angst zu haben.

    Eins musst du bedenken der gegenr wird immer Storm, mst, möbius haben, egal zu welcher Zeit du die Karten verdeckt legst.

    @Gorz geschichte: der gegenr hat mit ccv deine hand gesehen xD

    Na ja, dein strategisches denken ist wirklich sehr sehr weit, aber leider denkst du auch zuviel nach, was ygo angeht. Meist ist es nämlich besser zu spielen, als zu denken ^^

  4. BlUbB geb dir vollkommen recht ^^ cu denk mal mehr an de spass am spiel dann erst an die Tatik^^

  5. ich kann euch beide gut verstehen aber auch cu
    klar ich bin auch mehr für blub und madrax aber ich kann cu verstehen !mann kann nicht einfach so durch ein wort seinen spielstyl verändern!
    wenn man das macht verliert man am anfang viel und esw dauert seine zeit bis man damit umgehen kann(kenn ich,bei mir fast 2 monate).

  6. Cu, sieh es doch mal so: Eine Karte du nicht spielst oder setzt, brauchst du auch nicht ins Deck tun oder? Ich mein wenn du deine Karten nicht einsetzt können sie nichts für dich tun.

  7. Ich gebe auch cu völlig recht und den anderen auch ;)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien