Verfasst von: cu30000 | 23. Juni 2011

Unterstützt Konami Hacker?

Der Spielerin girli12, die einen Level 29 Account im Spiel hat, wurde scheinbar der Account gehackt vor Kurzem und angeblich mehr als 3000 Karten gestohlen. Girli12 ist gleichzeitig Clanleaderin vom Clan Angels-of-LaD und gemeinsam will der Clan nun offenbar sogar gerichtlich gegen Konami vorgehen. So ist auf der Homepage von AOL zu lesen, dass Konami oder zuminest Mitarbeiter von Konami verdächtigt werden gemeinsame Sache zu machen mit Hackern, um sich durch das Hacken von Accounts und den Diebstahl von wertvollen Karten zu bereichern.

Diese Vermutung wird untermauert durch die Behauptung, dass das Passwort des Accounts von girli12 sehr sicher war und für einen normalen Hacker alleine ohne Unterstützung nicht zu knacken gewesen wäre.

Außerdem wurde der Account innerhalb von 4 Stunden gehackt, wie AOL schreibt, und es hätte theoretisch nicht möglich sein dürfen – so behauptete es angeblich einmal Konami – dass man in so kurzer Zeit so viele Karten von einem Account auf einen anderen Account transferieren kann. Hier der Link mit weiteren Informationen zu der Story.

Nun, in dieser Welt ist alles möglich, und warum sollte ein Mitarbeiter nicht auf die Idee gekommen sein, gemeinsam mit anderen Leuten zusätzliches Geld zu machen durch den Diebstahl von Karten. Möglich wäre es theoretisch.

Wir werden sehen, ob girli12 tatsächlich eine Klage gegen Konami startet und dann im weiteren Verlauf eventuell eine außergerichtliche Einigung mit einer finanziellen Vergütung erzielen kann, wie es in solchen Fällen dann oft üblich ist. Ein Versuch ist es ja mal wert, sofern man irgendwo einen günstigen Anwalt bei der Hand hat.

UPDATE:

In einem weiteren Artikel vom Clan AOL wurde einer der Hacker nach Aussage von AOL identifiziert, der den Nicknamen kokorazer hat. Hier die Details dazu.

AOL hat noch weitere Artikel zu dem Thema veröffentlicht, etwa welche Karten gestohlen wurden. Hier der Link.

Außerdem wurde der Schriftverkehr mit Konami veröffentlicht – hier der Link.

Weitere gehackte Accounts:

Spieler, denen ebenfalls der Account gehackt wurde, werden von AOL eingeladen sich per Email an folgende Adresse zu wenden angelsofladclan@live.de
weitere Info hier.


Responses

  1. Die macht sich leider falsche Hoffnungen. Sie will gerichtlich ihre Karten wieder. In den AGBs die sie akzeptiert hat, beim anmelden, steht drin, dass 1x getauschte Karte niemals wieder zurückgetauscht werden können. Die AGBs bestehen auf japanischem Recht, was die Sache zudem erschwert.
    Trotzdem tuts mir ihr leid dass sie gehackt wurde

  2. Lächerlich und absolut zwecklos…
    Überhaupt auf die Idee zu kommen, Konami-Mitarbeiter hätten etwas damit zu tun, ist einfach nur idiotisch… Ich weiß gar nicht, wie man auf diese Idee kommen kann…

    Die Wahrscheinlichkeit, die Karten zurückzubekommen, liegt bei ganz genau null Prozent. *<*

  3. @ Batteriemann3

    AGB´s die man in gutem Glauben akzeptiert hat, dass der Besitz bestens geschützt ist und wird – KÖNNEN – auch nichtig sein oder werden, wenn dies nicht der Fall ist und war. Die Karten wurden ja nicht getauscht sondern gestohlen ^^ das ist faktisch was ganz anderes als wenn man selbst Karten tauscht.

    @ Leud

    Wie DIR und ANDEREN auf unserer Homepage http://www.angels-of-lad.de.tl (Gästebuch) schon zig mal erklärt – weiß auch Konami im Moment selbst nicht (siehe Konami Schreiben dazu unter Schriftverkehr in besagtem Zusammenhang vom 21.06.2011) wo die Lücken sind, bzw wer diese Daten weiter gibt oder weiter gegeben haben kann. Es ist doch schon mal ein Erfolg, wenn durch unsere Arbeit Konami endlich darauf aufmerksam gemacht wurde, dass da was im Argen liegt – und Konami das nun selbst auch zugegeben hat (also kann unsere Intervention nicht dumm oder umsonst gewesen sein), es herrscht quasi Ausnahmezustand, was Konami auch weiß !!!

    Wenn man sich hinsetzt und Däumchen dreht oder blöde Sprüche reißt, ja dann ist die Wahrscheinlichkeit gleich 0 an seinen Besitz wieder dran zu kommen. Wenn man aber Fakten sprechen lassen kann – so wie wir – dann wird selbst ein Konzern wie Konami hellhörig und sensibel reagieren, denn dass die Hacks der vergangenen Tage und Wochen UNNORMAL sind ist sogar Konami nun klar geworden – und das ist immerhin ein Erfolg von uns, weil wir eben keine DUMMEN Sprüche klopfen sondern uns hinsetzen und die Hausaufgaben machen.

    Im Übrigen machen wir uns diese ganze Arbeit nicht nur für udn wegen girli12 Account, sondern für ALLE Gamer – und eben da besonders die, deren Account in den letzten Tagen und Wochen gehackt wurde.

    Wir tun wenigstens etwas – aber keine dumme Sprüche klopfen ^^

  4. Noch ein Wort an ojamas-wordpress zum Artikel

    Der Account girli12 wurde nicht nur scheinbar gehackt, er wurde gehackt. Fakt ist dass mehr als 3000 Karten und ca 800 Kartentypen entwendet wurden.

    Die Leader des Clans Angels-of-LaD gehen gegen Konami vor, denn mehrmals in der Vergangenheit wurde Konami auf die eklatanten Sicherheitslücken hingewiesen (Schriftverkehr liegt vor).

    Als Konsequenz der momentanen Account-Hackerei liegt es auf der Hand, dass Konami-Mitarbeiter darin verstrickt sein müssen. Mit den Konami-typischen Ausreden „Kein geeignetes Anti-Viren-Programm, leichtsinniges surfen oder herunterladen aus dem Internet, kommt Konami diesmal nicht weiter, denn girli12 hat aktuellen Kaspersky RUNDUMSCHUTZ. Also kein billiges AV-Programm sondern das momentan Beste vom Besten!!!

    Es sind deshalb auch mehr als Vermutungen, was Konami mitlerweile auch richtig erkannt hat (siehe Konami-Antwort vom 21.06.2011).

    Auch schriftlich vorliegen (von Konami) haben wir die Aussage dass es nicht mehr möglich sein wird Tausende Karten einfach so zu tauschen bzw verschieben vom einen oder anderen Account. Auch wissen wir von anderen Gamern in dem Spiel, dass Ihr Account aufgrund solch Tauschereien erstmal auf Eis gelegt waren. Warum dieser Kontrollmechanismus nun bei den letzten Hacks nicht griff wird Sache von Konami sein, dies zu untersuchen.

    Bezüglich des Paßwortes von girli sei gesagt: 1000%ige Paßwörter gibt es nicht mehr (siehe Sony usw) – ein SpielerAccount ist jedoch optimal geschützt, wenn er aus verschiedenen Buchstaben und Zahlen besteht und mindestens 10stellig ist/war.

    Es geht uns nicht um eine finanzielle Entschädigung, es geht uns vielmehr darum, dass Karten die nachweislich auf solchem Wege abhanden kommen bzw gestohlen werden auch wieder ersetzt werden – Kulanzartig^^ und ohne großes Drumrum, denn bei einem Streit verlieren BEIDE Seiten – und wir stehen eben auf der Seite der Spieler dieses Spieles – egal von woher sie kommen, egal welche Rasse oder Religion – uns geht es um das Prinzip !!!

    Eine Klage wird dann erfolgen, wenn sich Konami weiterhin hinstellt und wider besseren Wissens den Geschädigten die Karten eben NICHT ersetzt^^ und diese Klage wird dann eben auch Hierzulande geführt, denn Frankfurt ist kein kleiner Außenposten sondern vertritt Fast ganz Europa, Vorderasien und Afrika – also genug Gamer^^ und hinter den AGB´s verstecken kann nicht Ziel für so ein großer Konzern sein, denn wie an anderer Stelle erwähnt, werden bzw können Teile der AGBs nichtig sein oder werden – und das wird dann eben auch mit auf dem Prüstand stehen.

    Wir wollen ein sauberes Spiel erreichen und haben, ohne dass Gamer Angst haben müssen über Nacht mit leeren Händen da zu stehen ^^ Konami hat schon etliche Verbesserungsvorschläge von uns bekommen – nur gemacht wurde noch nichts außer Geld scheffeln – und das kann nicht der Sinn und Zweck des Spieles sein.

  5. Inzwischen wurden 2 weitere Seiten zum Account-Hack von girli12 veröffentlicht auf unserer homepage http://www.angels-of-lad.de.tl

    mfg

    00RockLee00
    Co-Leader Angels-of-LaD (AoL)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien